Back to Homepage
FeuerlaufMentaltrainingTermineGalerieKontaktSpecialsBIOENERGETIKAbout
NewsletterLiteraturshopNews und Links


NEWSLETTER NR. 3




Dieser Newsletter ist eine kostenlose Dienstleistung für unsere Teilnehmer und Interessenten des MENTALTRAININGS und des FEUERLAUFENS (natürlich auch für all jene, die erst Teilnehmer werden)

Sie erhalten in regelmässigen Abständen Infos und News zu interessanten Themen.

Guten Tag!

und herzlich willkommen zu unserem dritten Newsletter.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim konsumieren dieser Zeilen, sie sind frei von Zusatzstoffen, aber nicht ohne Nebenwirkungen ;-)

Inhalt

  1. Ernährung
  2. Feuerlauf - Festival in Thun
  3. Motivation und Glaubenssätze
  4. Die nächsten Termine


1. Ernährung


Jetzt wo die Zeitungen wieder voll sind, von tollen Werbungen für die optimale Bikini-Figur, macht man sich natürlich zum Thema Ernährung so seine Gedanken.

Nur 3-4 Wochen Diät und sie sind wieder toll in Form, leichter ( vor allem im Portemonnaie ) und fühlen sich absolut toll. Ist Ihnen das schon mal passiert ? Hat's bei Ihnen eventuell nicht funktioniert ? Macht nichts, denn Ernährung ist halt doch ein etwas komplexeres Thema, als dass man alles mit ein paar Büchsen Pulver regulieren könnte.

Wie aber erreiche ich mein Wohlgefühlgewicht ohne zu hungern und ohne Kalorien zu zählen ? Der Weg dazu führt über eine Veränderung der Ernährungsgewohnheiten, weg von den "schlechten" und hin zu den "guten" Kohlehydraten.

Interessiert Sie das Thema überhaupt ? Ja ?... dann lesen Sie bitte weiter.....

Gute Kohlehydrate sind solche mit einem tiefen glykämischen Index, wie zum Beispiel Vollkornspagetti, Vollkornreis, Roggenbrot, rohe Karotten, Aprikosen, Nature Joghurt usw.

Schlechte Kohlehydrate sind solche mit einem hohen glykämischen Index wie zum Beispiel. Weisser Reis, Kartoffeln, Coca-Cola, Schokolade, Popcorn, Ananas usw.

Warum diese Unterteilung ? Viele übergewichtige Menschen leiden unter einem konstant zu hohen Insulinspiegel, einem Stoffwechselproblem, ausgelöst durch viel zu viele und erst noch schlechte Kohlehydrate.

Wie sieht die Lösung aus ? Bringen Sie Ihren Blutzuckerspiegel ins Gleichgewicht, indem Sie Ihre Kohlehydratzufuhr stark reduzieren und wenn Sie dann welche essen, wenigstens von den guten Kohlehydrate essen. Sie werden sehen, schon nach kurzer Zeit beginnt Ihr Gewicht zu sinken, sie fühlen sich vitaler, sind weniger müde und Ihre Blutwerte wie Cholesterin, Blutzucker, Blutdruck normalisieren sich wie von selbst. Natürlich haben Sie jetzt viele Fragen und auf die gibt es Antworten. Lesen Sie das Buch, " Schlank mit den richtigen Kohlehydraten " geschrieben von einer ausgewiesenen Ernährungsspezialistin, Margrit Sulzberger. Das Buch ist im AT Verlag erschienen und in jeder guten Buchhandlung erhältlich oder direkt bei uns.

Sollten Sie jetzt noch mehr Fragen zum Thema Ernhrung haben, setzen Sie sich am besten direkt mit der Autorin des erwhnten Buches in Verbindung und vereinbaren einen Beratungstermin.

Sulzberger Margrit
Ernhrungsspezialistin
Hallwylstr. 26
8004 Zrich ZH
Tel: 01 / 241 29 73


2. Feuerlauf - Festival



Am 7. September 2002 findet ein unvergesslicher Event statt, klicken Sie hier und Sie erfahren alles weitere zu diesem ganz speziellen Anlass.


3. Motivation und Glaubenssätze



Zirkus-Elefanten und ihre Fesseln

Ein Elefant kann mit seinem Rüssel die schwersten Lasten hochheben. Haben sie je im Zirkus oder Zoo diese Kolosse beobachtet, wie sie an einen winzigen Holzpflock gebunden, schicksalsergeben dastanden?

Das junge, schwache Elefantenbaby wurde mit einer kräftigen Kette an einen starren Eisenpflock gebunden. So wild es sich auch gebärdete, es konnte die Kette nicht zerreissen und den Pflock nicht bewegen. Der ausgewachsene Elefant bleibt überzeugt, dass er sich nicht befreien kann, wie stark und gross er in der Zwischenzeit auch geworden ist.

Viele intelligente, erwachsene Menschen agieren wie Zirkuselefanten. Sie bleiben in ihren Gedanken, Aktionen und Erfolgen gehemmt und wagen es nicht, ihre selbst errichteten Barrieren nieder zu reissen.

Falls ihnen das passiert:

Entscheiden sie sich, hemmende Gewohnheiten abzulegen und befreien sie sich von den Fesseln, die sie am Erfolg hindern.

Genau da kann ein Feuerlauf das Zünglein an der Waage sein, Sie lernen bewusst Entscheidungen zu fällen und diese auch erfolgreich umzusetzen.


4. Termine



Die nächste Gelegenheit um mit uns über's Feuer zu gehen und Grenzen zu überschreiten, bietet sich Ihnen am 6. Juli 2002 im Hotel Hof Weissbad ( eines der absoluten Top-Seminarhotels). Erleben Sie einen Tag voller Spass, Glück und Freude.....

Klicken Sie hier und Sie sind dabei!

Am 20.+21. Juli 2002 können Sie mental trainieren in Zürich, wie wär's mit einer neuen Motivation ?

Wir freuen uns auf Sie und klicken Sie hier.

Wir wünschen Ihnen einen schönen, heissen Sommer, geniessen Sie die Sonne und bleiben Sie gesund.

Herzlichst

Markus Hardegger

Hat Ihnen der Newsletter gefallen ? Dann vergessen Sie nicht, ihn an gute Freunde weiterzusenden oder mailen Sie uns die Adresse Ihrer Freunde und wir übernehmen das für Sie





Telefon: 052 / 365 12 28 | Telefax: 052 / 365 12 29 | E-Mail: info@firewalk.ch