Back to Homepage
FeuerlaufMentaltrainingTermineGalerieKontaktSpecialsBIOENERGETIKAbout
NewsletterLiteraturshopNews und Links


NEWSLETTER NR. 25




Dieser Newsletter ist eine kostenlose Dienstleistung fr unsere Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Interessierte an MENTAL TRAINING und FEUERLAUFEN.

Sie erhalten regelmssig Infos und News zu wichtigen, aktuellen und lebensnahen Themen.

Herzlich willkommen zu unserem Oktober-Newsletter. Die Tage werden langsam krzer, ein untrgliches Zeichen, dass wir dem Jahresende entgegen gehen. Haben Sie schon mit der Planung von 2006 begonnen ? Wenn Sie diese Frage mit "Ja" beantworten knnen, sind Sie bereits einen Schritt weiter als viele andere, bei einem "Nein" als Antwort, heisst das nichts anderes, als dass Sie noch Ressourcen haben, die genutzt werden wollen, dass Sie ihrer ganz persnlichen Lebensenergie noch nicht die Richtung gezeigt haben, in welche sie fliessen soll. berlassen Sie das nicht dem Zufall, bestimmen Sie selber die Richtung! Ich wnsche Ihnen viel Spass dabei und vielleicht hilft es ihnen, wenn Sie lesen knnen, wie das sehr erfolgreiche Sportler machen.

Inhalt

  1. Roger Federer, Tom Lthi, Mauro Lustrinelli und Co.
  2. Silvester 2005
  3. Die Seminardaten fr 2006 sind da!


Roger Federer, Tom Lthi, Mauro Lustrinelli und Co.

Es zeigt sich immer deutlicher, dass erfolgreiche Spitzensportler erst dann richtig erfolgreich wurden, nachdem sie entdeckt haben, welchen grossen Nutzen ihnen das mentale Training bringt. So lesen wir in verschiedenen Interviews folgende Aussagen:

So antwortete z.B. Tom Lthi auf die Fragen:
Wie ist es mglich, dass aus einem Bruchpiloten im Laufe eines Jahres ein Kandidat fr den WM-Titel geworden ist?
Sehr viel hat sich im Kopf verndert.

Wie haben Sie das gelernt?
Durch das Mentaltraining. Das ist ein wichtiger Teil meines Erfolges.

Wie muss man sich dieses Training vorstellen?
Das ist gar nichts Besonderes. Es beansprucht vielleicht zehn Minuten pro Tag.

Auszug aus dem Interview im Sonntagsblick vom 2. Oktober 2005

Das Interview mit Mauro Lustrinelli:
Champions League und Nati - sind da pltzlich Deine khnsten Trume wahr geworden?
Nein, weil das keine Trume waren, sondern Ziele. Jetzt habe ich einfach erreicht, was ich seit sieben Monaten geplant habe.

Also seitdem Du einen Mentaltrainer hast?
Ja, genau.

Was macht ihr, wenn ihr euch trefft?
Wir reden einfach, einmal im Monat fr eine Stunde. Ich sage ihm, was ich denke, und er sagt: Mauro, vielleicht ist es besser, wenn du anders denkst. Und er fragt viel nach. Ich habe in diesen Monaten meine Gedanken und Worte gendert. Ich sage nicht mehr, ich muss, sondern: Ich kann oder ich will. Nur eine Sache mssen wir im Leben.

Sterben?
Eben. Alles andere ist Knnen oder Wollen. Die Ziele mssen aber realistisch sein. Ich kann jetzt nicht sagen, ich will der beste Spieler der Welt werden, wre natrlich ein Traum, aber nicht realistisch. Es war auch wichtig, meinen optimalen mentalen Zustand zu finden, denn es ist schlecht, wenn du sauer auf den Platz gehst. Ich will Spass! Nur dann bringe ich gute Leistung. Was schn ist: Du kannst deinen mentalen Zustand innerhalb einer Sekunde ndern.

Wie stellst du das an?
Ich denke an Dinge, die mir ein gutes Gefhl gegeben haben. Zum Beispiel an die Ferien in Santo Domingo, die habe ich so genossen. Ich versuche mit allen Sinnen - wie Sehen, Schmecken, Fhlen - diese schnen Momente bei mir zu haben, sie zu fixieren. Im Training und vor einem Spiel versuche ich, in diesen mentalen Zustand zu kommen. Ich will dort sein und dann - zack - bin ich da.

Auszug aus dem interview im Sonntagsblickmagazin vom 11. September 2005


Bei Roger Federer ist es nicht anders, seit er gelernt hat, seinen mentalen Zustand zu verndern, seine Energie in die richtige Richtung zu lenken, ist er erfolgreich und die unbestrittene Nr. 1. Mchten Sie das auch knnen, innert Sekunden in einen guten Zustand zu gelangen? Voll da zu sein, mit allen Sinnen, volle Konzentration zu haben und ganz im Hier und Jetzt zu sein. Dann melden Sie sich jetzt fr ein Training an! Die neuen Daten sind jetzt online unter www.firewalk.ch/termine

2. Silvester 2005

Auch dieses Jahr findet der bereits zur Tradition gewordene Silvester-Feuerlauf statt. Wir starten um 14.00 Uhr mit einer wunderschnen Verabschiedung des alten Jahres, bereiten uns danach mit viel Freude und Spass auf das Neue Jahr vor und gehen Punkt Mitternacht ber die Glut vom Alten Jahr ins Neue Jahr. Dazwischen werden wir von der Crew des Gasthofes Gyrenbad kulinarisch mit einem Gala-Buffet verwhnt und nach Mitternacht , aufgeladen mit einer megamssigen Portion Feuerlaufenergie, geniessen wir ein Dessert-Buffet der Extraklasse. Die ganz Schnellen sichern sich Ihre Pltze sofort und erwischen sogar noch ein Zimmer zum bernachten.

Was das Ganze kostet?
Fr. 330.- fr Neuteilnehmer, inkl. Buffet und Getrnke [jetzt anmelden]
Fr. 150.- fr Wiederholer, inkl. Buffet und Getrnke [jetzt anmelden]

Zimmerreservation direkt im Gasthof Gyrenbad unter 052 385 15 66 oder www.gyrenbad.ch

3. Die Seminardaten fr 2006 sind da!

Die neuen Termine fr 2006 sind unter www.firewalk.ch/termine abrufbar.

Die nchsten Termine:
Feuerlaufen im Schloss Wartensee, Rorschacherberg, 8. Okt. 2005 [jetzt anmelden]
Kindermental-Training in Elgg, 16. Okt. 2005, 1 Platz frei, [jetzt anmelden]
Mentales Training in Elgg am 12. + 13. Nov. 2005, 4 Pltze frei [jetzt anmelden]
Emotionale Balance in Elgg am 21. + 22. Jan. 2006 [jetzt anmelden]

Termine fr bioenergetische Analysen und Einzel-Coachings nach telefonischer Vereinbarung unter der Nummer 052 365 12 28

Wir wnschen ihnen eine gute Zeit, freuen sie sich an den farbigen Blttern im Wald und am Duft gebratener Maroni.

Herzlichst, Ihre
Markus und Marlies Hardegger

Hat Ihnen der Newsletter gefallen? Dann senden Sie ihn an gute Freundinnen und Freunde weiter, um Ihnen eine Freude zu machen. Klicken Sie ganz einfach hier.
Oder mailen Sie uns die Adressen - und wir versenden den Newsletter fr Sie.






Telefon: 052 / 365 12 28 | Telefax: 052 / 365 12 29 | E-Mail: info@firewalk.ch