Back to Homepage
FeuerlaufMentaltrainingTermineGalerieKontaktSpecialsBIOENERGETIKAbout
NewsletterLiteraturshopNews und Links


NEWSLETTER NR. 14




Dieser Newsletter ist eine kostenlose Dienstleistung für unsere Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Interessierte an MENTAL TRAININGS und FEUERLAUFEN. Und er ist natürlich auch für alle, die in Zukunft teilnehmen werden.

Sie erhalten regelmässig Infos und News zu wichtigen, aktuellen und lebensnahen Themen.

Herzlich willkommen zu unserem Newsletter.

Inhalt

  1. Neues aus der Homöopathie und von Quantec®
  2. Mentales Training, es funktioniert!
  3. Wenn nicht jetzt, wann dann? Oder die Geschichte vom Säen und Ernten
  4. Termine


1. Neues aus der Homöopathie und Quantec®

Peter von Buengner

Hahnemann wählte zu seiner Zeit Globuli und alkoholische Lösungen als geeignete Träger für die Therapie mit homöopathischen Schwingungen aus. Schon er zeigte aber, daß es neben diesen beiden Trägersubstanzen auch Möglichkeiten gibt, Heilinformationen auf nichtstofflichem Weg zu übertragen. Nachweislich enthalten Potenzen ab D23 nämlich keinen stofflichen Anteil der Urtinktur mehr; trotzdem hatte er mit Hochpotenzen (z.B. D 200) großen Erfolg auch bei solchen Patienten, die er lediglich an dem entsprechenden Gefäß riechen ließ. Was hier noch wirkt, ist die Schwingung, die Information des homöopathischen Mittels, die dann einen pathologischen Zustand durch In-Formation (!) wieder in einen physiologischen umkehren kann. Mittels eines radionischen Geräts wie QUANTEC® kann diese homöopathische Information auch direkt auf jede beliebige Trägersubstanz aufgeschwungen werden.

Der Beweis der Wirksamkeit durch die Universität Leipzig

Eigentlich war die Professorin Karen Nieber, Leiterin des Institut für Pharmazie an der Universität Leipzig, ausgezogen, um zu beweisen, dass Homöopathie unwirksam ist und bestenfalls durch Placebo-Effekte erklärt werden kann. Auf der Suche nach einer Versuchsanordnung, bei der man jedweden Placebo-Effekt ausschliessen kann, kam sie auf folgende Idee: Sie gab einen Rattendarm in eine Nährlösung und befestigte ihn über Organfäden so an einen Sensor, dass sie Verkürzungen des Darmes durch Kontraktion messen konnte. Dann gab Sie in die Nährlösung ein Reizmittel, das starke Kontraktionen des Rattendarmes verursachte.

Die Professorin Karen Nieber erwartete als Pharmakologin, dass die Gabe eines homöopathischen Mittel gegen Darmkrämpfe in einer Potenz jenseits der D23 keinen Effekt haben dürfte, weil ab dieser Potenz keinen Wirkstoff mehr vorhanden ist. Um den Grad der Verdünnung in diesen Potenzen begreiflich zu machen: eine D26 bedeutet die Gabe eines einzigen Tropfens in das Wasser aller Weltmeere zusammengenommen! In Leipzig gab man in die Nährlösung mit dem durch das Reizmittel verkrampften Darm Belladonna in der D90 hinein und siehe da: der Darm entkrampfte sich umgehend, die Messapparatur schlug aus.

Die ARD hat dieses Ergebnis in einer Sendung vom 10. März veröffentlicht. Mehr dazu finden Sie unter: Homöopathie auf dem Prüfstand

Weitere interessante Links:

  • Homöopathie hilft Krebspatienten
  • Wirkungsnachweis homöopathischer Belladonnaverdünnungen

    Was Hahnemann vor zweihundert Jahren sagte, um seine Homöopathie zu verteidigen, mag auch für die Leipziger Studie gelten: "Ich fordere gar keinen Glauben dafür und verlange nicht, dass dies jemandem begreiflich sei. Auch ich begreife es nicht; genug aber, die Tatsache ist so und nicht anders. Bloß die Erfahrung sagt's, welcher ich mehr glaube als meiner Einsicht."

    Nutzen auch Sie unsere Erfahrung mit Radionik und melden Sie sich jetzt hier für eine Bioenergetische Analyse an.


    2. Mentales Training, es funktioniert!

    Haben Sie als Anwender der mentalen Techniken schon mal die Wirksamkeit der vermittelten Techniken angezweifelt? Vor allem dann, wenn Ihre Ziele und Wünsche nicht so eingetroffen sind, wie Sie es erwartet haben? Haben Sie da vielleicht auch an Ihren eigenen Fähigkeiten gezweifelt?

    Da gibt es ein super Rezept, wie Sie diese Gefühle ein für allemal loslassen können. Melden Sie sich ganz einfach für ein Feuerlaufseminar an, da wird nicht über mentale Stärke philosophiert sondern Sie erleben Ihre eigene mentale Kraft in voller Aktion. Vielleicht gehören Sie jetzt zu den Menschen die sagen, "das brauch ich doch nicht", da kann ich nur antworten: "ich auch nicht" und trotzdem habe ich dank dem Feuerlaufen Erfahrungen gesammelt die mich in meiner eigenen Entwicklung entscheidend weiter gebracht haben. Gönnen Sie sich diese Erfahrung und machen Sie den ersten Schritt zu mehr Freude, zu mehr Glück!

    Übrigens gibt es Menschen die laden Ihre Gäste zu einen Geburtstags-Feuerlauf ein, so ganz unter dem Motto, "meine Gäste gehen mit mir sogar durch's Feuer", wenn dass keine verrückte Idee ist!


    3. Wenn nicht jetzt, wann dann? Oder die Geschichte vom Säen und Ernten

    Haben Sie Ihre Ernte schon geplant? Wenn nicht, ist es höchste Zeit sich Gedanken zu machen, welche Gemüse, Früchte usw. Sie im Sommer und Herbst ernten möchte. Ja Sie haben richtig gelesen, ich muss mir jetzt Gedanken machen, was ich ernten möchte. Viele Menschen machen sich genau darüber viel zu wenig Gedanken oder überhaupt gar keine und wundern sich dann, wenn Sie im Herbst nicht das vorfinden, was Sie gerne haben möchten. Und nur allzu oft beginnt dann das grosse Jammern. Lassen Sie es nicht soweit kommen, packen Sie jetzt die Möglichkeit am Schopf und beginnen Sie zu sähen. Aber Achtung: Überlegen Sie sich genau was Sie sähen, denn Sie werden es ernten. Sie wissen nicht was Sie ernten möchten ? Besuchen Sie ein mentales Training und Sie lernen genau das herauszufinden.

    PS: Was beim Gemüse funktioniert, funktioniert auch in allen anderen Lebensbereichen, so ist nun mal die Natur!


    4. Termine

    Alle Termine sind unter www.firewalk.ch abrufbar, planen Sie jetzt Ihre persönliche Weiterentwicklung und senden Sie uns Ihre Anmeldung.

    Die aktuellsten Termine:

    Termine für Bioenergetische Analysen und Coaching nach telefonischer Vereinbarung unter der Nummer 052 365 12 28

    Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit, geniessen Sie den Frühling und vergessen Sie nicht zu säen, damit Sie im Sommer etwas zu ernten haben ;-)

    Herzlichst, Ihr
    Markus Hardegger

    Hat Ihnen der Newsletter gefallen? Dann senden Sie ihn an gute Freundinnen und Freunde weiter, um Ihnen eine Freude zu machen. Oder mailen Sie uns die Adressen - und wir versenden den Newsletter für Sie.

    Bitte klicken Sie hier um unseren Newsletter direkt zu bestellen.

    Und wie gesagt: Ihr Feedback ist uns wichtig! Ihre Meinung interessiert uns, damit wir auf Ihre Wünsche eingehen können.




  • Telefon: 052 / 365 12 28 | Telefax: 052 / 365 12 29 | E-Mail: info@firewalk.ch